Für alle die kein Facebook haben oder wollen, haben wir diese Newsseite eingerichtet. Auch hier werdet Ihr über die Neuigkeiten und Wissenswertes rund um die Hundejause und aus der Jausenstation informiert. Ob Neuprodukte, Termine oder einfach nur Interessantes, all das findet Ihr hier.

Falls Ihr Euch schon immer gefragt habt, was Hundejause auf slowenisch heißt, haben wir heute die Antwort für Euch nämlich ‚Pasja Malica‘.
Falls Ihr Euch schon immer gefragt habt, wie eine Palette voller Pasja Malica aussieht, HIER gibt es die Antwort…

„Do bin i her, do kea i hin“

Hell 2 in dem Ort namens Tiffen. Die zwei bemühen sich und gehen mit mir viel hinaus und es ist ja alles in Ordnung aber alter Schwede ich muss mich an die ganze Geschichte erst gewöhnen, dass diese Exkursion anscheinend länger dauert als gedacht. Der Vorteil den ich bis jetzt am meisten erkennen kann: Ich habe eine ganze Futterschüssel für mich alleine. Hehe 😉

„MAMAAAA?!?!“

Sind jetzt in diesem Kärnten angekommen, zwischendrin haben sie mir eine sogenannte Pipi-Pause gegönnt und ich habe es ganz genau gesehen, Bärndty hat das auch ausgenutzt. Aber egal, sind jetzt in einem Ort namens Tiffen angekommen, viel kleiner als ich es mir vorgestellt habe aber sieht doch ganz gemütlich aus. Das einzige Problem WO ZUR HÖLLE IST MAMA?!?! Ihr könnt doch nicht von mir erwarten heute ganz alleine zu schlafen!! Diese Höhle ist zwar bequem und ihr seid auch süß zu mir aber HALLOOOO?!?!?

Die Hundejause wünscht Euren Lieben einen großartigen INTERNATIONALEN HUNDETAG!

In Anbetracht dieses Feiertages, hat unser Berry heute natürlich frei bekommen und heute gibt es den größten Stock den wir finden konnten, eine tolle Waldwanderung und sein Lieblings-B.A.R.F. (Hühner-Jausenmenü, Anm.d.Red.).

10711062_293999004141426_7642698968762104410_n

 

„nach Kärnten“

Ha, anscheinend darf ich auch auf eine Exkursion fahren. Die zwei lieben Streichler Kati und Berndty haben mich abgeholt und scheinen mit mir wegzufahren. Anscheinend ist dieses Kärnten etwas wo man hinfahren kann, habe nämlich gerade eine grüne Tafel gesehen und daneben etwas das wie ein Pfeil aussieht. Gibt es hier Indianer?! Versuche mal in dieser kleinen Unterkunft zu schlafen die sie mir gegeben haben, Hundohund bin ich nervös.

„Reise nach Jerusalem“
Es geht rund, jeden Tag neue Dinge die hier passieren aber was mich am meisten verwirrt, einige der Jungs und Mädls scheinen auf Exkursionen zu fahren mit deren Streichlern und nehmen mich nicht mit. Bin gespannt wann sie wiederkommen. Sehr frech von denen aber der Vorteil daran -> mehr Platz bei Mama.

„Bär in mind“

Yeah, die Streichlerin ist zurück und ich glaube es kaum, sie hat einen Streichler mitgebracht … Haha, auch du wirst nach meiner Geige tanzen. Sieht ein bisschen komisch aus der Kerl, hat eine Futterschüssel mit grüner Aufschrift am Kopf aber hey, scheint mich zu mögen und ist für mich da, was gibt’s schöneres. Er hat auch etwas über dieses ominöse Kärnten gesagt. „Kärnt denn die anderen Hunde schon jemanden?“ Hab ich nicht verstanden aber die beiden haben auch Futter gefasst und sind dann wieder gefahren, hoffe das sie bald wieder kommen. Der Kerl heißt übrigens irgendwas mit „Bär“. Bären kenn ich schon aus der Flimmerkiste aber dafür ist er mir zu klein. Bär-ndty, bin verwirrt, zurück zu Mama.

„Drive and Dive“

Wau, heute sind wir das erste Mal mit diesem großen Ding unterwegs gewesen das ziemlich schnell ist und total viele von uns reinpassen. Hat unglaublichen Spaß gemacht aber anscheinend schmerzt dieses Gerät, warum sollte es sonst auch Wau-Weh heißen. Danach durften wir zu diesem großen Becken (angeblich Teich genannt). Die anderen waren ein bisschen vorsichtig aber einer meiner Bro’s und ich sind gleich rein. Das einzige was wir hörten war ein „War klar, dass sind die beiden die nach Kärnten gehen“. Was ist dieses Kärnten? Kann man es jausnen? Viele Fragen schwirren in meinem Kopf herum, da hilft nur eines, zurück zu Mama.

„She’s the one“

Ganz schön spannend mit den anderen Jungs und Mädls. Wir finden jeden Tag neue Dinge die wir zerlegen können oder worauf wir „unser Geschäft erledigen“ können. Außerdem kommen jeden Tag neue Streichlerinnen für die anderen Jungs und Mädls, scheinen auch ganz nett zu sein aber in Wirklichkeit denk ich nur an die eine und während ich das mache, zurück zu Mama.